Museum Security Network

In Ukraine gestohlenes Caravaggio-Gemälde taucht bei Moskauer Internet-Auktion auf

In Ukraine gestohlenes Caravaggio-Gemälde taucht bei Moskauer Internet-Auktion auf
KIEW, 15. März (RIA Novosti). Das vor zwei Jahren aus dem Museum für westeuropäische und orientalische Kunst in der ukrainischen Schwarzmeerstadt Odessa gestohlene Gemälde “Judaskuss” von Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) ist bei einer Moskauer Internet-Auktion aufgetaucht.
Das teilte Museumsdirektor Wladimir Ostrowski am Montag Journalisten mit. Auf einer Pressekonferenz habe er einen Zettel mit dem Hinweis erhalten, auf eine Internet-Auktion aufmerksam zu werden, sagte er.
“Ich klickte den Link an und erstarrte vom Schreck: Das war ein Foto von Caravaggios ‘Judaskuss’. Der Bieter wollte für das Gemälde einen lächerlichen Preis von nur 60 Millionen Rubel (2,05 Millionen US-Dollar) haben”, sagte Ostrowski nach Angaben der ukrainischen Nachrichtenagentur UNIAN.
Er habe die Sicherheitskräfte der Ukraine unverzüglich darüber informiert. Über den Stand der Ermittlungen wisse er nichts, auch nichts darüber, ob überhaupt ermittelt werde, sagte der Direktor.
Das Gemälde war im Juli 2008 gestohlen worden. Ende Dezember 2008 wurde mitgeteilt, dass die ukrainische Polizei das Gemälde aufgespürt und den mutmaßlichen Dieb tot aufgefunden hatten. Später wurden die Meldungen dementiert.
Caravaggio hatte den “Judaskuss” im Jahr 1602 geschaffen und auch eine Kopie davon angefertigt, die gegenwärtig in der irischen Nationalgalerie in Dublin zu sehen ist.
In den 1870er Jahren wurde das Original vom russischen Botschafter in Frankreich als Geschenk für den Sohn des Zaren Alexander II. in Paris gekauft. Nach Odessa gelangte der “Judaskuss” im 20. Jahrhundert. Erst 1959 konnte Caravaggio als Autor nachgewiesen werden. 2005 wurde die Echtheit des Gemäldes auch von spanischen Kunstforschern bestätigt. 2006 wurde der “Judaskuss” von Kiewer Experten restauriert. Es handelt sich um das einzige Gemälde des großen Italieners in Museen der Ukraine. Experten zufolge dürfte das Werk dutzende Millionen US-Dollar kosten.

Leave a Reply

%d bloggers like this: