Museum Security Network

SCHOCK IM MUSEUM FÜR HAMBURGISCHE GESCHICHTE; Störtebekers Totenkopf geklaut!

SCHOCK IM MUSEUM FÜR HAMBURGISCHE GESCHICHTE
Störtebekers Totenkopf geklaut!
VON VOLKER PESCHEL UND STEFAN SCHNEIDER
Ein leerer Glaskasten, ein verschwundener Totenkopf – und keinerlei Spur. Die Polizei tappt in einem der spektakulärsten Kriminalfälle der letzten Jahre komplett im Dunkeln. Unbekannte haben Störtebekers Schädel aus dem Museum für Hamburgische Geschichte („HamburgMuseum“) gestohlen!
BILD gestern vor Ort am Holstenwall. Kaum Besucher im Museum. Ein Wärter döst hinter einer Vitrine auf seinem Stuhl.
Im ersten Stock ist der gruselige Originalfund normalerweise zu sehen. Ausgestellt in einem verschlossenen Glaskasten, der dekorativ in eine Holzwand eingelassen ist.
Darin als Ausstellungsstücke: die bekannte Rekonstruktion vom Kopf des bekanntesten deutschen Piraten. Und ein Holzstamm, mit zwei Schädeln aus dem 15. Jahrhundert, die mit Riesennägeln festgeschlagen sind.
Der eine gehörte einem namenlosen Piraten. Der rechte hingegen wird dem einstigen Schrecken der Meere, Seeräuber Störtebeker, zugeschrieben.
Und genau der ist weg!
Am Morgen des 9. Januar haben Mitarbeiter des Museums den Diebstahl bemerkt und die Polizei verständigt.
Polizeisprecher Holger Vehren (43) zu BILD: „Wir bestätigen ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls.“ Zuständig ist jetzt die Zentraldirektion. Dort gibt es erfahrene Ermittler für „spezielle Diebstahlsdelikte“, die auch bei Kunstraub ermitteln.
Geheimnisvoll: An dem Glaskasten ist keine Gewaltanwendung zu erkennen. Nach BILD- Informationen stellten die Ermittler keinerlei Einbruchsspuren fest.
Die Polizei geht davon aus, dass der Totenkopf während der Öffnungszeiten gestohlen wurde.
Im Museum selbst gibt man sich bedeckt. Für heute, 11 Uhr, ist eine Pressekonferenz angesetzt.
Museumsdirektorin Lisa Kosok: „Wir sind alle sehr bestürzt über den Diebstahl. Der legendäre und geheimnisvolle Schädel aus dem 15. Jahrhundert ist eine Reliquie der Hamburger Geschichte, eine der Hauptattraktionen unseres Hauses.“

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.